Brände in Niehl und Weidenpesch

Wer in Köln etwa in der Gegend um Köln Niehl bzw. Weidenpesch wohnt, der sollte auf seine Keller(eingänge), Autos und Wohnmobile achten, denn da ging ein Feuerteufel um.

In der Nacht zu Dienstag brannte es mehrere Male, die Polizei geht von zusammenhängenden Taten aus.

Zuerst wurde die Feuerwehr gerufen um 3.23 Uhr, in der Scheibenstraße, also quasi um die Ecke der Feuerwache, brannte ein Wohnmobil, ein daneben geparkter PKW wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.

Knapp 20 Minuten später brannte es in einem Keller in der Nähe, Fehrbellinstraße. Dort konnte dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrmänner (/Frauen) schlimmeres verhindert werden.

Zwei Stunden später brannte dann eine Laube in Niehl an der Straße Im Grund.

Die Polizei bittet, Hinweise unter Ruf 0221 229 – 0 oder per Mail an poststelle . koeln . @ polizei . nrw . de zu geben.

Quelle: ksta 6.11.2019

Nachtrag 08.11.2019 Bei dem Wohnmobil handelt es sich nach Augenschein eher um einen zweiachsigen Wohnwagen, der sozusagen bis auf die Grundmauern abgebrannt ist. Buchstäblich nichts ist mehr übrig. Hoffentlich ist der Wohnwagen gut versichert gewesen und es lagen nicht zu viele persönliche Dinge im Caravan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.